Kontaktformular

Kontakt

 

24-Stunden Pflege PREISANFRAGE

KWH Seniorenbetreuung
70806 Kornwestheim 

Tel.: 07154/805695
Fax.: 07154/805696


 

 

 

 

 

map

 

 

 

IHR ANSPRECHPARTNER:


Region Baden-Württemberg und Bayern

KWH Seniorenbetreuung Kornwestheim

www.meine-pflegehilfe.de

 

Region Hessen - Saarland - Rheinland-Pfalz

KWH Seniorenbetreuung Fellbach

www.pflegehilfe-daheim.de

 

Region Stuttgart - Ulm - Würzburg

KWH Seniorenbetreuung Stuttgart

www.24h-pflege-stuttgart.de

   

Altersgerechtes Wohnen

Gerne vermitteln wir Ihnen auch fachkundige Handwerksleistungen im Zusammenhang mit dem immer aktueller werdenden Thema des altersgerechten Wohnens.Wir verfügen über Kontakte zu preiswerten Meisterbetrieben, die sich auf den Abbau von Mobilitätsschranken und praktischen Lebenshilfen (z.B. Austausch von Fenstern oder Türen, Treppenaufzug, Geländerbau, WC- und Badumbau) spezialisiert haben. Bei Interesse beraten wir Sie vollkommen kostenlos.

Zuschüsse der Pflegekasse
Die Pflegekassen gewähren finanzielle Zuschüsse für Maßnahmen zur Verbesserung des individuellen Wohnumfeldes des Pflegebedürftigen, beispielsweise für technische Hilfen im Haushalt, wenn dadurch im Einzelfall die häusliche Pflege ermöglicht oder erheblich erleichtert oder eine möglichst selbständige Lebensführung des Pflegebedürftigen wiederhergestellt wird. Die Höhe der Zuschüsse ist unter Berücksichtigung der Kosten der Maßnahme sowie eines angemessenen Eigenanteils in Abhängigkeit von dem Einkommen des Pflegebedürftigen zu bemessen. Die Zuschüsse dürfen einen Betrag in Höhe von 2.557 Euro je Maßnahme nicht übersteigen. (§ 40 Abs 4 Satz 1 SGB XI) Der Pflegebedürftige trägt als Eigenanteil 10 v.H. der Kosten der Maßnahme, jedoch höchstens 50 v.H. seiner monatlichen Bruttoeinnahmen zum Lebensunterhalt. Einnahmen weiterer Angehöriger im gleichen Haushalt werden nicht beachtet.

Beispiele für Maßnahmen:
Einbau eines Treppenlifts, Treppenumbauten, Anbringen von Haltestangen, Installation von Türen mit pneumatischem Türantrieb, Abbau von Türschwellen, Vergrößerung der Türen, Änderung des Bodenbelags, Aufwendungen für Verlegung von Wasser- und Stromanschlüssen, Änderung Lichtschalter/Steckdosen, Heizungsventile in Greifhöhe. Behindertengerechte Ausstattung des Bades: Einstiegshilfen, rutschhemmender Bodenbeläge, Anpassung der Höhe von Einrichtungsgegenständen – höhenverstellbarer Waschtisch und WC.

Wenn Sie Näheres erfahren wollen, rufen Sie uns bitte unter der Telefonnummer 07154/805695 an.