Kontaktformular

Kontakt

 

24-Stunden Pflege PREISANFRAGE

KWH Seniorenbetreuung
70806 Kornwestheim 

Tel.: 07154/805695
Fax.: 07154/805696


 

 

 

 

 

map

 

 

 

IHR ANSPRECHPARTNER:


Region Baden-Württemberg und Bayern

KWH Seniorenbetreuung Kornwestheim

www.meine-pflegehilfe.de

 

Region Hessen - Saarland - Rheinland-Pfalz

KWH Seniorenbetreuung Fellbach

www.pflegehilfe-daheim.de

 

Region Stuttgart - Ulm - Würzburg

KWH Seniorenbetreuung Stuttgart

www.24h-pflege-stuttgart.de

   

In drei Schritten zur 24 Stunden Pflege

1. Identifikation des Pflege- und Betreuungsbedarfs

 

Der Sinn und Zweck der 24 Stunden Pflege ist es das subjektives Wohlbefinden bzw. die  individuelle Lebensqualität des Menschen mit erkennbaren gesundheitlichen Einschränkungen zu verbessern. Dazu muss zunächst einmal herausgefunden werden, was der zu Pflegende mit seinen gesundheitlichen Einschränkungen eigentlich will und braucht, damit er sich trotzdem subjetiv in seiner häuslichen Umgebung wohl fühlen kann. Sofern Sie überzeugt sind, dass die 24 Stunden Üflege eine geeignete Maßnahme bildet die Lebensbedingungen eines Ihrer Familienangehörigen nachhaltig zu verbessern und Sie ein unverbindliches Angebot wünschen, ist es für uns von essentieller Bedeutung Genauigkeiten über den Zustand des Pflegebedürftigen zu erfahren.
Die Erfassung des Bedarfs und der Bedürfnisse erfolgt in unserem Fragebogen. Die dadurch gewonne Klarheit im Hinblick auf die Ausgangslage (insbesondere die relevanten betreuer- und pflegerischen Problemstellungen) ermöglich es uns, die Lebensqualität der zu Betreuenden durch passgenaue Personalvorschläge bestmöglich zu fördern. Zudem hilft der Fragebogen die Perspektiven der Betreuung auszuloten sowie den Betreuungstarif zu bestimmen. Den Fragebogen bitten wir Sie ausgefüllt entweder per Post oder per Fax (07154/805696) an uns zu schicken.

Der Sinn und Zweck der 24 Stunden Pflege ist es das subjektives Wohlbefinden bzw. die  individuelle Lebensqualität des Menschen mit erkennbaren gesundheitlichen Einschränkungen zu verbessern. Dazu muss zunächst einmal herausgefunden werden, was der zu Pflegende mit seinen gesundheitlichen Einschränkungen eigentlich will und braucht, damit er sich trotzdem subjetiv in seiner häuslichen Umgebung wohl fühlen kann. Sollten Sie ein unverbindliches Angebot wünschen, ist es für uns von essentieller Bedeutung Genauigkeiten über den Zustand des Pflegebedürftigen zu erfahren. Die Erfassung des Bedarfs und der Bedürfnisse erfolgt in unserem Fragebogen. Die dadurch gewonne Klarheit im Hinblick auf die Ausgangslage (insbesondere die relevanten betreuer- und pflegerischen Problemstellungen) ermöglich es uns, die Lebensqualität der zu Betreuenden durch passgenaue Personalvorschläge bestmöglich zu fördern. Zudem hilft der Fragebogen die Perspektiven der Betreuung auszuloten sowie den Betreuungstarif zu bestimmen. Den Fragebogen bitten wir Sie ausgefüllt entweder per Post oder per Fax (07154/805696) an uns zu schicken.

 

2. Vorstellung möglicher Betreuungskräfte

Nach drei, spätestens jedoch vier Werktagen, schicken wir Ihnen in der Regel drei Kurzprofile von qualifizierten Betreuerinnen zu, die Angaben zur Person, Bildung, Betreuungserfahrung und Sprachkenntnissen enthalten. Eine freie Beurteilung seitens des polnischen Pflegedienstleisters rundet das Kurzprofil ab. Zu diesem Zeitpunkt steht gleichzeitig der Tarif der Betreuungsleistung fest, der sich aus dem tatsächlichen Hilfsbedarf ergibt. Sollte eine der vorgestellten Betreuerinnen ihre Akzeptanz gewinnen, so können Sie uns dies kurz mitteilen. Unsererseits wird daraufhin ein Dienstleistungsvertrag vorbereitet und die polnische Partnerfirma informiert, die anschließend organisatorische Vorbereitungen trifft.

Sozialversicherte polnische Pflegekräfte

Die polnische Pflegekräfte verfügen zum größten Teil über mehrjährige Einsatzerfahrung als Betreuungs- und Pflegekräfte in Deutschland und der Schweiz, stellen jedoch keine Pflegefachkräfte im Sinne des deutschen Altenpflegegesetzes (AltPflG) dar, weshalb sie nicht als Altenpfleger bzw. Altenpflegerinnen bezeichnet werden dürfen. Daneben erfüllen Sie nicht den vollständigen Aufgabenkatalog einer Pflegefachkraft, die neben der Grundpflege, der Gesundheitsförderung und der (sozialen) Betreuung zusätzlich Aufgaben der Behandlungspflege wahrnimmt. In diesem Zusammenhang sind die beiden wesentlichen Bestandteile der Behandlungspflege, die Wundpflege und das Medikamentenmonitoring zu nennen, welche von den vermittelten Pflegekräften nicht durchgeführt werden dürften. Sollte die Verrichtung solcher Aufgaben notwendig sein, sollten diese z. B. von einem ambulanten Pflegedienst durchgeführt werden.

Zusammen mit unseren polnischen Kooperationspartnern legen wir neben der fachlichen Eignung und den Deutschkenntnissen einen besonderen Augenmerk auf die inneren Werte unserer Seniorenbetreuer/innen. Neben Werten wie Eigen- und Fremdverantwortung, Rücksichtnahme, Fürsorge sowie Ehrlichkeit, die selbstverständlich zur Rolle einer pflegenden Kraft gehören und allgemein unter "Sozialverhalten" subsummiert werden können, rücken bei unseren Pflegekräften zusätzlich innere Werte in den Fokus, die sich insbesondere im Umgang mit Pflegebedürftigen äußern. Dazu zählen Werte wie Lebenseinstellung, Güte, Vertrauen, Heiterkeit, Natürlichkeit und Spontanität, die vor allem auf Qualitäten in der mitmenschlichen Interaktion mit dem Pflegebedürftigen abzielen und eine freundliche Athmosphäre verbreiten, die zur Gesundheit und Heilung dringend benötigt wird.

3. Vertragsschluß und Anreise

Der vorbereitete Vertrag wird Ihnen in zweifacher Ausführung zugeschickt. Sie erhalten die Möglichkeit der Prüfung und der Unterzeichnung. Nachdem der unterschriebene Vertrag bei uns eingegangen ist, übernehmen wir zusammen mit dem polnischen Pflegedienstleister die Organisation der Anreise zu dem von Ihnen gewünschten Betreuungsbeginn. Das s. g. A1 Fomular, das als schriftlicher Nachweis einer sozialversicherungspflichtigen Anstellung bei einem nicht deutschem Pflegedienstleister fungiert, wird bei den polnischen Behörden vor Ort beantragt und nach einigen Tagen ausgestellt. Die Kopie dieses Formulars erhalten Sie schließlich als Nachweis für die Rechtmäßigkeit der 24-Stunden Betreuung. Die Anreise der Betreuerin erfolgt einen Tag vor dem vertraglich festgelegten Betreuungsbeginn in den frühen Abendstunden.


Falls Sie weitere Fragen zum Ablauf der 24-Stunden Pflege haben, können wir Ihnen diese auch persönlich am Telefon beantworten. Sie erreichen uns unter der Rufnummer 07154/805695.

Antworten auf häufig auftretende Fragen finden Sie darüber hinaus in unseren FAQ.